Impressionen vom Dorffest 2019

Das Dorffest 2019 bei herrlichem Sommerwetter

Zwei mehr als gelungene Tage mit allzeit guter Stimmung. Partylaune am Samstag Abend bei Rock und Pop der Aichelberger Bands "Voiceshift" und "Falling Rocks". Auch am Sonntag beim bereits traditionellen Familientag dank des Auftritts der Kindergartenkinder, des Kinder- und Jugendchors sowie der Rock´n Roller des SV Aichelberg beste Unterhaltung auf hohem Niveau und viel Spaß für Jung und Alt. Natürlich nicht zu vergessen der Auftakt mit einem von Pfarrerin Claudia Trauthig und Michael Dreher sehr schön gestalteten ökumenischen Gottesdienst mit musikalischer Begleitung durch den Posaunenchor Zell/Aichelberg sowie den Inklusiven Chor.

Das Wetter hat sich von seiner besten Seite präsentiert und lud so richtig ein zum Mitmachen. Alle Besucher kamen voll auf ihre Kosten und genossen die wunderbare Atmosphäre auf dem Aichelberger Rathausplatz. Unser Dorffest ist im Veranstaltungskalender der Gemeinde die Gelegenheit, Freunde zu treffen, mit Nachbarn ins Gespräch zu kommen und neue Bekanntschaften zu schließen. So ganz nebenbei aber eigentlich als ein sehr wichtiger Aspekt zu betrachten wird gleichzeitig unsere Dorfgemeinschaft gestärkt und dies hoffentlich auch über den Tag hinaus.

Damit das Dorffest gelingt braucht es vor allem viele fleißige Helfer. Die Bühne mit Zelt muss aufgebaut werden, ebenso Stände, Tische und Bänke. Einkäufe müssen getätigt, Kuchen und Waffeln gebacken, Bier gezapft, Rote Würste gegrillt, Maultaschen gekocht und Spüldienste übernommen werden. Dies kann nur ein kleiner Auszug sein der notwendigen Arbeiten welche insgesamt zu erledigen sind.

Deshalb im Namen aller Besucherinnen und Besucher des Dorffests allen Helferinnen und Helfern welche zum guten Gelingen des Dorffests beigetragen haben ein herzliches Dankeschön! Ein Dank gilt auch der EnBW für die Bereitstellung der Sonnenschirme und den Anwohnern für ihr Verständnis.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Sommerzeit und eine gute Erholung in ihrem wohlverdienten Urlaub!

Ihr

Martin Eisele